Ladenöffnungszeiten: Als ehemaliger Verkäufer stimme ich nein

Länger einkaufen, klingt erstmal nett: dies ist aber vor allem für das Personal schädlich. Zur Finanzierung meines Studiums arbeitete ich im Detailhandel. In dieser Branche ist hautnah erlebbar, was passiert, wenn es keinen Gesamtarbeitsvertrag und eine geringe gewerkschaftliche Verankerung gibt. Abgesehen von den zum Teil bescheidenen Löhnen hat sich auch ein System der Selbstausbeutung etabliert. […] » Weiterlesen

Zukunftsfonds wider das Klumpenrisiko

Der Regierungsrat hat kürzlich einen Anzug des damals noch als Grossrat amtierenden Conradin Cramer zur Einführung eines Generationenfonds abschlägig beurteilt. Der vorgeschlagene Fonds hätte alle Steuereinnahmen von Unternehmen in einem Fonds gebunden, die über 700 Millionen Franken liegen. Der Regierungsrat betrachtet das als problematisch, lobt seine eigene restriktive Ausgabenpolitik, die Investitionstätigkeit und den Schuldenabbau (was […] » Weiterlesen

Ein Stück Orient im Okzident

Das Berlin der 1920er Jahre war eines der grössten urbanen Zonen in Europa, und sowohl politisches als auch kulturelles Zentrum der Weimarer Republik. Die Stadt war durch hohe Heterogenität bezüglich der Herkunft seiner Bewohner geprägt, seien es polnische Arbeiter oder ausländische Studenten. Zu dieser Zeit etablierte sich auch erstmals in Deutschland eine muslimische (Missions-)Gemeinde: die […] » Weiterlesen